logo Headline

Startbutton Kontaktbutton

Gemeindelebenbutton
Gottesdienstplanbutton
Aktuellesbutton
Veranstaltungsbutton
Kirchenmusikbutton
Christenlehre
Archivbutton
Linksbutton


Aus der Sitzung der Gemeindeleitung im November 2009

1. Spenden im Gottesdienst

Im Gottesdienst werden in der Regel zweimal Spenden gesammelt (genannt „Kollekten“ vom lateinischen Wort für „sammeln“). Sie kennen das. Meistens wird eine Kollekte für Aufgaben in unserer Gemeinde gesammelt und eine Kollekte für einen Zweck, den unsere Kirche vorgibt: z.B. für die Telefonseelsorge, für die Aktion Sühnezeichen / Friedensdienste, also für Einrichtungen und Projekte, die von unserer Kirche gemeinsam wahrgenommen werden bzw. wo schwerpunktmäßig Hilfe gebraucht wird. 

Unsere Gemeindeleitung hat überlegt: Wir möchten in Zukunft die Spenden, die Andere unterstützen, inmitten des Gottesdienstes sammeln, so dass sie zum Altar gebracht werden. Und die Spenden, die wir für unsere Gemeinde erbitten, sammeln wir am Ausgang; sie sind wie eine Dankesgabe nach dem Gottesdienst. So möchten wir es gern ab dem neuen Jahr halten.

2. Unsern Gospelchor auch zuhause hören

Die Landschaft der Musikstile ist heute bunt. Die Kirchenmusik in unserer Gemeinde ist vielfältig. Und wir sind froh, dass junge Menschen mit unserem Kantor, Herrn Martin Fehlandt, im Gospelchor singen. Damit Viele sich noch häufiger als sie auftreten an ihnen erfreuen können, haben sie eine CD aufgenommen. Es wird eine CD unserer Gemeinde sein, die Sie ab Dezember für 7 € erwerben können. Damit werden die Produktionskosten der CD beglichen, und – wenn Sie die CD dann kräftig weiter empfehlen – dann wird das auch der weiteren Kirchenmusik in unserer Gemeinde zugute kommen.

3. Wartungs- und Reparaturarbeiten kosten

Manche haben gefragt, was denn eigentlich in Frage stellt, einen Gebäudekomplex wie unser Gemeindezentrum in dem Umfang zu lassen, wie er nun mal besteht. Es ist nicht Allen so bekannt, dass jedes Gebäudeteil etwas kostet, um es zu unterhalten. So ist es auch mit dem Glockenturm: Im vorletzten Jahr musste das äußere Gerüst neu konserviert werden. In diesem Jahr hatten wir bisher Ausgaben für die Reparatur am Geläut in Höhe von 734 €. Die üblichen jährlichen Wartungskosten für das Geläut betragen rund 110 €. Nun musste die Gemeindeleitung beschließen, in diesem Jahr noch einmal 1291 € für Reparaturen an den Glocken auszugeben.

… und: DANKE!

Ist Ihnen schon aufgefallen: Ab und zu sehen Sie hier und da in Johannisthal Plakate von unserer Gemeinde, oft von Konzerten in unserer Kirche. Sind Sie schon dahinter gekommen, wie die Plakate dorthin gelangen? – Herr Bästel aus unserer Gemeinde bringt sie an die verschiedenen Stellen. → Wir sagen Herrn Bästel Dank für all die Wege, die er dafür geht. → Wir sagen Frau Baukhage Dank, die in unserem Gemeindebüro vermittelt und durchträgt, was zur Botschaft und Gestaltung der Plakate, aber auch zur Herstellung und Logistik ihrer Verteilung diskutiert wird.

Allen Einrichtungen und Geschäften, die Plakate von uns aushängen, danken wir für ihre Freundlichkeit. Wir hoffen, dass sie es auch in Zukunft gerne machen und schätzen können, wenn bei ihnen Plakate von uns hängen.

Reinhard Kähler