logo Headline

Startbutton Kontaktbutton

Gemeindelebenbutton
Gottesdienstplanbutton
Aktuellesbutton
Veranstaltungsbutton
Kirchenmusikbutton
Christenlehre
Archivbutton
Linksbutton


Jubiläum
25 Jahre Friedens-, Gesprächs-, Hausbibelkreis

Es begann 1987 mit dem Konziliaren Prozess für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung, der in der DDR aus Dresden mit dem Aufruf zur Mitarbeit und zur Vorbereitung einer Ökumenischen Versammlung eingeleitet wurde. Das fand ein großes Echo auch in der Gemeinde Johannisthal. In Gemeindeveranstaltungen kamen bei uns u.a. der Physiker Hans-Jürgen Fischbeck und Prof. Romberg (später Finanzminister in der letzten DDR-Regierung) zu Wort. Aus der Begeisterung für den Konziliaren Prozess erwuchs der Wunsch, einen eigenen Friedenskreis zu bilden. Als damals die Gemeindeleitung diesen Vorschlag ablehnte, wurden wir in Köpenick wohlwollend aufgenommen und nannten uns bis 1991 „Arbeitskreis Johannisthal im Friedenskreis Köpenick“.

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit war nach 1989 die Erarbeitung einer Ausstellung zur Friedlichen Revolution und der Wiedervereinigung, die wir auf den Ev. Kirchentagen im Ruhrgebiet 1991 und München 1993 präsentierten und damit zu Diskussionen einluden.

Wegen der allgemeinen Erweiterung unserer Gesprächsthemen nannten wir uns später „Gesprächskreis“.

Nach einem Neubeginn in häuslicher Umgebung mit der Konzentrierung auf religiöse Themen wurde daraus der „Hausbibelkreis“. Neben den biblischen Überlieferungen und den Fragen unseres christlichen Bekenntnisses haben wir uns auch mit anderen Religionen beschäftigt.

Im Laufe der Zeit kamen zu einem Stamm treuer Mitglieder neue hinzu und manche haben uns verlassen. Gleich geblieben ist das angenehme, offene Gesprächsklima, bei dem sich jeder mit seiner Meinung einbringen kann. Zweifel und Fragen sind nicht tabu. Daran wollen wir festhalten. Und wir freuen uns über jeden, der sich an unseren Gesprächen beteiligen möchte.

Gunter Dietzsch, Regina Burow