Logo Headline

Startbutton Kontaktbutton

Gemeindelebenbutton
Gottesdienstplanbutton
Aktuellesbutton
Veranstaltungsbutton
Kirchenmusikbutton
Christenlehre
Archivbutton
Linksbutton
Andacht
 
Meine Stärke und mein Gesang
ist Jah -                  
er wurde mir zum Retter.
2. Mose 15, 2

Sagen Sie diese Worte doch mehrmals!
… Bis Sie eine Melodie für diese Worte finden.
Wie klingen sie? –
In diesem Vers pocht das Herz
eines urigen Liedes,
in dem Mose und seine Schwester Mirjam, Israeliten und viele bedrängte Menschen auf die Pauke haun.

So vibrieren sie, wenn sie besingen, was sie leben lässt.
Sie haben eine Ahnung davon, wie es ist, wenn Menschen-Leben unterdrückt ist, ausgesogen, eingeklemmt …, wenn sie sich ausgeliefert fühlen. Wie Wespen stechen die Lebens-Feinde unter die Haut, oder surren jedenfalls bedrohlich. Sie sind je beim Namen zu nennen.
Was ihnen dennoch Stärke gibt,
hat einen anderen Namen:

Wir sprechen >Gott< an.

Man kann ihn nie ganz aussprechen. Deswegen wird er hier >Jah< angesprochen. Wie wir es aus den Liedern kennen, die Gott loben: „Gelobt sei Gott“ – „Hallelu-Jah“.

Die Stimme, die Gott anruft, die ihn besingt, kommt heraus.


Und Gott antwortet mit weitem Lebensraum (vgl. Psalm 118, 21).
Gott wird von Herzen besungen.
Gott öffnet die Stimme, zu singen.

Meine Stärke und mein Gesang
ist Jah –
er wurde mir zum Retter.

Reinhard Kähler