Logo Headline

Startbutton Kontaktbutton

Gemeindelebenbutton
Gottesdienstplanbutton
Aktuellesbutton
Veranstaltungsbutton
Kirchenmusikbutton
Christenlehre
Archivbutton
Linksbutton
Archiv / Andacht
 
Jesus Christus sagt:
„Ihr seid jetzt traurig.
Aber ich werde euch wiedersehen,
und euer Herz wird sich freuen,
und diese eure Freude wird euch niemand nehmen.“


Jesus Christus sagt nicht: „Ach, ihr müsst doch nicht traurig sein.“ Nein, jetzt ist es so. Und es gibt viele Gründe traurig zu werden! Da kommen Erinnerungen hoch:
- wie schmerzlich es war, als die Mutter starb …,
- wie es weh tat, einzusehen, ich werde mit dem schlechter werdenden Augenlicht nicht mehr lesen können …, - wie jegliche Freude aus dem Leben wich, als im 20. Lebensjahr festgestellt wurde, diese Krankheit, bei der der Darm blutet, kann nicht geheilt werden … -
Und wenn ihr selbst nicht trauert: „Ihr habt aber nun Traurigkeit unter euch.“
Sagt nicht: „Seht mal, es gibt doch auch noch Schönes.
Sagt nicht: „Jaja, da fehlt euch was …, aber das ist nur das irdische Leben – die Trauer vergeht, wenn ihr euch nur auf das Wiedersehen mit Jesus Christus freut.“ Jetzt habt ihr Trauer. Eine Hoffnung musstet ihr begraben. Es geht nicht mehr so, wie ihr gerne lebtet.
Doch Gott setzt den Schmerzen an diesen Begrenzungen vollen Lebens seinerseits Grenzen: Mit Jesus setzt Gott gegen die Traurigkeiten und gegen die Fragen, wie ich denn dann noch mal Freude am Leben schmecken könnte, ein. Aber. Es kommt der Tag, verspricht Jesus, dann werdet ihr sehen: „Ich werde euch sehen, ja ich sehe euch an. Und was euch wie eine Höhle erschien, in der ihr fragtet, was das Leben so noch lohnte, wird zu einem Tunnel: Vieles wird vergangen sein. Aber ihr werdet finden und wieder finden, woran ihr euch von Herzen freut.
Vergehen wird, was jetzt so quälend ist, was ihr so an erfülltem Leben verliert und vermisst. Was ihr an schönem Mit-Leben verliert, schmerzt. Wenn ihr aber erfahren werdet, wie ich euch neu lebendig ansehen werde, wird dieser Schmerz Erinnerung an alte Zeiten werden.
Und euer Herz wird sich freuen. Und in dieser Freude wird es keinen Rückschlag mehr geben. Diese Freude kann euch niemand mehr nehmen.“
Glauben wir ihm das? Dann können wir wirklich trauern. Denn wir brauchen keine Angst haben, endlos in Trauer zu versinken.

Reinhard Kähler